Sanofi

Venen-Quick-Check

Machen Sie hier den Venen-Quick-Check und testen Sie Ihre Venen schnell und einfach mit vier kurzen Fragen.

  

Schwellen Ihre Beine im Laufe des Tages an?

Haben Sie müde, schwere Beine, insbesondere nach längerem Stehen oder Sitzen?

Haben Sie Besenreiser?

Hatten Ihre Eltern Krampfadern?


Starke Venen erhalten!

Herzlichen Glückwunsch! Bisher sind Ihre Venen offenbar intakt! Wie Sie weiterhin so fit bleiben oder was Sie tun können, wenn sich doch erste Symptome zeigen, erfahren Sie hier oder in Ihrer Apotheke.

Besenreiser oder schwere, müde Beine sind keine Seltenheit. Allein in Deutschland sind jede zweite Frau und jeder dritte Mann betroffen – Tendenz steigend.

Diese ersten Anzeichen einer Venenschwäche können, wenn sie nicht behandelt werden, unangenehme Folgen wie Schwellungen, Schmerzen und Krampfadern haben.

Je früher Sie aktiv werden, desto besser für Ihre Venen!

Erste Anzeichen ernst nehmen!

Sie gehören zur Gruppe, die ein erhöhtes Risiko für ein Venenleiden hat. Venenleiden schreiten mit der Zeit voran – daher sollten Sie jetzt handeln, um eine Verschlimmerung zu verhindern. Informieren Sie sich gleich hier über die Behandlungsmöglichkeiten oder lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.

Besenreiser oder schwere, müde Beine sind keine Seltenheit. Allein in Deutschland sind jede zweite Frau und jeder dritte Mann betroffen – Tendenz steigend.

Diese ersten Anzeichen einer Venenschwäche können, wenn sie nicht behandelt werden, unangenehme Folgen wie Schwellungen, Schmerzen und Krampfadern haben.

Je früher Sie aktiv werden, desto besser für Ihre Venen!

Schwache Venen reparieren, stärken und schützen!

Das Ergebnis weist auf eine fortgeschrittene Venenschwäche hin. Jetzt gilt es, schnell zu handeln, um eine Verschlimmerung zu verhindern. Es gibt viele Möglichkeiten, etwas gegen eine Venenschwäche zu tun. Informieren Sie sich hier über die Behandlungsmöglichkeiten oder lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

Besenreiser oder schwere, müde Beine sind keine Seltenheit. Allein in Deutschland sind jede zweite Frau und jeder dritte Mann betroffen – Tendenz steigend.

Diese ersten Anzeichen einer Venenschwäche können, wenn sie nicht behandelt werden, unangenehme Folgen wie Schwellungen, Schmerzen und Krampfadern haben.

Je früher Sie aktiv werden, desto besser für Ihre Venen!